WaxArt.at    Gunter Zeman   2571 Altenmarkt, Hafnerberg 120

Eine Transformationskerze selber formen

 

Was beim Set dabei ist:

 

  1. Wachsplatte

  2. handgezogene „Seele“ (Innenkerze)

  3. Docht (für Variante 2) 

  4. Holzspieß

  5. Zünder

 

Was Du noch benötigst:

1. ein Gefäß mit heißem Wasser

2. einen Harfön oder Heizlüfter

3. ein Messer oder eine Schere

Die Gestaltung sollte an einem warmen, windgeschützten Ort erfolgen (beim Ofen oder wenn es mehr als ca. 23 '° C hat, in der Sonne).

 

Es gibt zwei Möglichkeiten ein Lichtobjekt zu formen:

 

 

Erste Möglichkeit:

 

Schritt 1:

Gib heißes Wasser in ein Gefäß, die Abwasch oder ein Waschbecken (ca. 40°°C). Es sollte in etwa so heiß, wie in der Badewanne sein.Nun tauche ein Wachsstück einige Minuten unter. Das Wachs ist weich genug, wenn sich die Enden nach oben wölben und es formbar wird. Du kannst jetzt Teile mit einer Schere oder einem Messer abschneiden oder mit einem größeren Teil arbeiten. Sollte das Wasser auskühlen, gieße heißes (nicht kochendes!) Wasser nach. Gib das Wachs auf KEINEN Fall in den Backofen und lege es NICHT auf die Herdplatte, den Heizofen etc.

 

Ist das Wachs weich geworden, nimm die Platte aus dem Wasser und trockne diese mit einem weichen Tuch. Nun ummantels Du die Seele mit dem Wachsstück, in dem du es fest an die Seele drückst, Du kannst diese in die Länge ziehen, drehen etc. Schön ist es, wenn Teile davon etwas Abstand von der Seele haben. An der Spitze soll man das Wachsstück aber wieder an der Seeke ankleben, damit sich dieses nicht verformen kann.

 

Schritt 2:

Schau dir deine Kerze an. Gefällt sie dir? Wenn ja, gehe über zu Schritt 3.

Wenn dir etwas nicht gefällt, erwärme diese Stellen wieder mit dem Fön (auf mittlerer Stufe) und verforme sie (kannst Du mehrmals wiederholen).

 

Schritt 3:

 Gehe nun in einen kälteren Bereich und lasse sie auskühlen. Währenddessen kannst Du noch vorsichtig kleinere Veränderungen vornehmen, bis Du merkst, dass das Wachs hart wird. Abschließend in kaltes Wasser tauchen.

 

 

Zweite Möglichkeit:

 

 Wachs wieder wie oben beschrieben erwärmen

 Forme mit dem weichen Wachs Figuren (wie mit Plastillin oder Ton), Wenn das Wachs zu hart wird, wieder ins heiße Wasser geben.

 Steche mit dem Holzspieß von oben nach unten in der Mitte der Figur ein Loch und gib den Docht rein (vorher mit den Fingern glatt und gerade streifen). Der Docht ist gut bis 2 bis 5 cm Durchmesser.

 Schritt 2 + 3 bleiben gleich.

 

 

Jetzt musst du der Kerze nur noch Feuer geben wie Du der Blume Wasser gibst, wodurch erst das eigentliche „Kunstwerk“ entsteht.

Viel Spass beim Formen, Anbrennen und Zuschauen! Dabei die Kerze immer auf einen Teller und nicht in die Nähe von brennbaren Gegenständen stellen und nie unbeaufsichtigt lassen. Du kannst die durch das Feuer und die Luftbewegungen im Zimmer entstandene Lichtskulptur behalten und diese als Kerzenständer weiter verwenden.

 

Ein Anleitungsvideo und Beispiele findest Du auf unserer Homepage. Über Rückmeldungen und Zusendung von Fotos der entstandenen Kunstwerke freuen wir uns!